Kinderferienprogrammgestaltung: Kleine Monster, Leben im Bach!
So lautete das Motto des diesjährigen Kinderferienprogrammes am Freitag, den 30. august 2013, das die Dorferneuerung zusammengestellt hat. Kleine Moosbacherinnen und Moosbacher vom Dorferneuerungsverein, darunter auch Bürgermeister Ing. Hans Scharf, unterstützten diesen schönen Sommertag am- und im Moosbach, sowie beim Naturraum Moosbachtal. Einige Bilder davon nachstehend. Danke dafür an Resieder Josef junior.

Bürgermeister Hans Scharf und seine rund 15 Begleiter durchstöberten das Moosbachtal und konnten einiges entdecken!
Reges Treiben herrschte im Bereich des Moosbachs. Und die Ausbeute war nicht schlecht!
Sogar ein kleiner Flusskrebs wurde gefangen. Und jede Menge Kleingetier, das sich im Wasser tummelte.
Auch das musste mal sein. Herr Bürgermeister bei der "Untersuchung".
Während sich die einen mir dem Elektronenmikroskop beschätigten, schaute Josef Reiseder jun.jun. geduldig zu.
Eine wunderbare Veranstaltung und eine sehr schöne Abwechslung an diesem Ferientag. Auch da muss zuerst mal alles hergerichtet werden, damit den Kindern ein erlebnisreicher Tag in der freien Natur geboten werden kann. Dank dafür allen,
die sich die Zeit dafür genommen haben und auch die Verantwortung. Man darf hierbei nicht vergessen, dass sich dadurch zumeist ein freier Tag für die Eltern ergibt, während andere auf ihrer Kinder acht geben. Vielleicht ein kleiner Anstoß, dass sich auch Eltern, deren Kinder heuer dabei waren, künftig auch mal für andere engagieren.

 

Am Samstag, den 10. Auguist 2013 hat die Jägerschaft Moosbach ein Kinderferienprogramm für die Moosbacher Kinder organisiert. 30 Kinder haben sich angemeldet und das gesamte Programm mit uns Jägern durchgezogen.
Die Programmpunkte waren:
Bau eines Insektenhotels (Nützlingshaus zum mit nach Hause nehmen)
Angeln in den Teichen von Fritz STANGL (wer fängt den längsten Fisch)
Luftgewehrschiessen (Wettbewerb)
Die Vorbereitungen und Aufsicht der einzelnen Programmpunkte wurden federführend von JL Johann KASINGER, Gerhard SPERL, Johann MOSER, Franz BRUCKBAUER, Joschi BURGSTALLER sowie Johann KLINGESBERGER, Matthias KASINGER , Georg SZABO, Christian TISCHLINGER und Josef BURGSTALLER organisiert. Besonders bedanken dürfen wir uns bei Fritz STANGL, der uns nun bereits zum zweiten Mal die Möglichkeit zum Fischen geboten hat. Nach getaner Arbeit gab es für alle Hungrigen Rehkäsekrainer und Rehbratwürstl vom Grill. Bei der abschließenden Siegerehrung war auch Bürgermeister Johann SCHARF mit Gattin anwesend. Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung.
Handwerkliches Geschick war beim Bau dieser nützlichen Kästen für Insekten sehr gefragt. Unter Mithilfe einiger Eltern und Moosbacher Jägern, entstanden nach intensiver Arbeit zahllose "Insektenhotels", die von den Kindern am Ende stolz präsentiert wurden.

Nützliches für alle Beteiligten: Für die Kinder- weil sie sinnvoll beschäftigt wurden, und für die Insekten sowieso.
Im Anschluss daran ging es zum ...

Das war ein tolles Erlebnis, vor allem für die zahlreichen Moosbacher Jungs unter der fachkundigen Anleitung vom Inhaber der Moosbacher Fischteiche, Fritz Stangl. Danke Fritz, für diesen schönen Tag! Nicht vergessen wollen wir an dieser Stelle die Mithilfe von Gustl Kreiser, der den Kindern beim Köderanbringen usw., geholfen hat. Danke Gust!
Mit kniffligen Fragen konnte der "Wahlmoosbacher" die Kinder bei guter Laune halten- und sie lernten dabei auch viel.
Natürlich war auch Bürgermeister Ing. Hans Scharf und seine Gattin Maria mit dabei und unterhielten sich bestens.
Dann freuten sich alle auf das ...
Und dann durften die Kids auch noch mit Luftdruckgewehren schießen üben. Da waren auch die Mädchen gerne mit dabei und stellten sich geschickt an. Ein Lob an dieser Stelle mal an die rund dreißig Kinder, die wirklich sehr artig waren und den Anweisungen der Aufsichtspersonen brav Folge leisteten.
Franz Bruckbauer, selbst erfahrener und langjähriger Jäger beim "Einstellen des Gewehres" und bei der Übergabe der Zielscheibe.

Während sich das junge Fräulein noch am Gewehr übte, heckten diese Jungs wohl schon wieder etwas aus.
Was folgt nach einem Bewerb? Genau- die Siegerehrung ...

Dann ging es zur Siegerehrung, wo tolle Preise auf ihre Abnehmer warteten. Jagdleiter Hans Kasinger übernahm diese.
Von schönen Kapperln bis hin zum Taschenmesser und andere schöne Warenpreise, reichte das Angebot.
... aber wer die Wahl hat, hat manchmal auch die Qual: Nach einigem Überlegen war dann die Auswahl getroffen.
Und dann galt es die vielen kleinen und großen hungrigen Mägen zu füllen.
Leckere Wild-Käserkrainer und schmackhafte Reh-Bratwürstel mit Sauerkraut, standen auf der Speisekarte.

Ein großes DANKESCHÖN!
Allen, die in irgend einer Weise zum tollen Gelingen dieser Veranstaltung für so viele Moosbacher Kinder beigetragen haben. Insbesondere Fritz Stangl für die Bereitstellung seiner Anlage, Alpjagd- Chef Franz Reinthaler für die tollen Fotos und die schönen Sachpreise, sowie allen Eltern und den Jägern, die in vielen Stunden der Vorbereitung die Basis dafür geschaffen haben.

 

Mit einem schönen Gruppenbild sagen aber auch die Veranstalter DANKE an die Kids, dass sie sich wirklich
sehr anständig benommen haben und keinerlei Probleme- sondern im Gegenteil sehr viel Freude, bereitet haben.
Auch das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich!

Hier geht´s zurück auf die Seite der Jäger
---------------------------
xxxxxxxxxxxx
---------------------------

 

Bilder vom Kinderferienprogramm 2010
31. Juli 2010 von 14.00 bis 17.00 Uhr
Beim Spiel und Spass für Groß & Klein konnten sich Moosbacher Kinder voll austoben. Veranstalter diese Kinderfestes 2010 waren "Tennis" und "Stockschützen Moosbach". Den vielen Helfern - angefangen von AL DI Hans Spitzlinger über Sepp Mader, Sepp Zechmeister (in doppelter Hinsicht, er hat auch diese Fotos gemacht), Dirnberger Franz, Maria und Sepp Reiseder, Ginzinger Herta, Rögl Anneliese, Freischlager Michael, Zechmeister Bernadette ud Florentina, Franz Krottenhammer und natürlich Vizebürgermeister Fran Wührer, sei an dieser Stelle besonderer Dank ausgesprochen. Denn nur sie und einige aktive Eltern waren für das gute Gelingen verantwortlich. Und das alles unentgeltlich in der oft kargen Freizeit arrangiert und schlussendlich auch sehr lustig und völlig unfallfrei abgewickelt! Solche Aktionen brauchen Nachahmer!
Knapp zwanzig junge Moosbacherinnen und Moosbacher waren der Einladung gefolgt und amüsierten sich beim diesjährigen Kinderfest auf den Sportanlagen von Tennis, Asphaltbahnen und am Sportplatz.
Die Sieger von 4 - 6 Jahre: 1. Platz für Leon Mertelseder und Robert Wagner, 3. wurde Fräulein Stefanie Bichler. Altersklasse 7-8 Jahre: Marcel Ginzinger wurde Sieger, Manuel Bichler und Philipp Schnöll teilten sich den 2. Platz.
Bei den 9-13-Jährigen siegte Michael Thaller, vor Konstantin Sommerauer und Alexander Mertelseder. Und hier nochmals alle Preisträger auf einem Bild, mit Vizebürgermeister Franz Wührer.
Zwei der Aktiven: Sepp Zechmeister und Hans Spitzlinger. Bernadette Zechmeister wertete die Spiele aus.
Wo konnte nachgesehen werden, wie der Zwischenstand aussieht- bei Florentina Zechmeister. In der Zwischenzeit wurde mit den Mamas schon die nächste Disziplin trainiert: Fussball.
Amtsleiter Hans Spitzlinger bereitete die Teilnehmer auf Tennis vor. Auch da musste noch kräftig geübt werden.
Und Papa Andi war natürlich als "Coach" dabei. Beim "Lattlschießen" und Zielschießen gings hoch her.
Welch professioneller Schwung: Mertelseder Leon holte hier schon kräftig aus. Wie die Alten sungen ...

Aber auch das musste jemand machen:
Tennisbälle einsammeln.
Ganz hingebungsvoll hatte der kleine Mann Tennisbälle eingesammelt. Gleich drei Stück auf einmal deponierte er da in den bereitgestellten Kübeln.
Na endlich leistete ihm dann zumindest einer Hilfe. Bei der Hitze war das auch ganz wichtig!
Und dann wurde zum "Dosen-Zielwurf" angetreten.
Das war eine tolle Sache: das mit dem Dosen-Zielwurf. Manche waren super drauf, andere hatten ihre liebe Mühe damit.
Danach ging es zum Spielen mit Josef Reiseder jun. ins Tennis-Clubheim. Das war eine Riesengaudi!